Wie die Vierteil-Uhren entstehen



Idee

aus eigenem Haus oder unserer Kunden

Herstellungsverfahren

Gehäuse aus vier Teilen:

Motivblech, Grundblech, Gehäusering und Gehäusedeckel

Motivblech
Aufkonstruieren des Motivs mittels CAD
Motivs mittels Laser schneiden
Motivabfallteile aus Blech entfernen
Entgraten
 
Grundblech (Unterblech für das Motivblech)
Grundblech nach Ringform mittels Laser schneiden
Löcher für Uhrwerk und Befestigung einbringen
Gewinde schneiden

Gehäusering
Ring im Tiefziehverfahren herstellen
Löcher für Befestigung einbringen

Gehäusedeckel
Deckle mittels Laser für jeweilige Ringform schneiden
Aufhängung einbringen
Zugangsöffnung zum Uhrwerk schneiden
Gewinde in die Laschen schneiden
Laschen biegen
 

Uhrwerkzeiger herstellen
Konstruieren
Im Laserverfahren ausschneiden
Entgraten
Lochen und halsen

Design
Alles entölen, waschen
Grundieren & trocknen
Lacke aufbringen & trocknen 

Design mittels Wassertransferdruck aufbringen & trocknen
Mittels Klarlack alles versiegeln


Montage

Die Montage ist recht aufwendig!
Das Motivblech, Grundblech und der Ring wird miteinander passgenau mit zig Schrauben miteinader verbunden. 
Danach wird das Uhrwerk ausgrichtet und mit den Belchebn verbunden
Zum Schluss wird der Gehäusedeckel mit dem Ring verschraubt.